FAQ's

Bitte klicke auf die Fragen, die dich interessieren - die Antwort erscheint dann automatisch.

Die Hessischen Gesundheitscamps bieten Dir die Chance, hinter die Kulissen von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zu schauen und ca. 20 verschiedene Berufe praxisnah und „live“ kennenzulernen. Berufe in Medizin, Pharmazie, Gesundheit und Pflege sind enorm vielfältig und spannend und bieten zudem gute Karrierechancen. Jobs mit Zukunft eben!

Das gesamte Projekt umfasst ca. 35 Stunden und findet jeweils Montag bis Freitag von 09:00 bis ca. 16:00 Uhr statt.

In der Regel sind die Gesundheitscamps in den letzten zwei Schulwochen vor den Sommer-, Herbst- oder Weihnachtsferien vorgesehen. Der Zeitpunkt der Camps wird mit den beteiligten Schulen und Partnereinrichtungen des Gesundheitssektors festgelegt und auf der Homepage veröffentlicht.

Nein. Die Teilnahme ist für Dich kostenfrei.

Für 2017 sind die Gesundheitscamps an den Standorten Frankfurt, Marburg und Gelnhausen geplant. Für 2018 sollen die Gesundheitscamps an den Standorten Frankfurt, Marburg und Gelnhausen, Hanau, Darmstadt und Kassel stattfinden.

Die Gesundheitscamps sind für alle SchülerInnen der 8. und 9. Klassen ab 14 Jahren, die eine Hauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium oder eine Gesamtschule rund um einen der Camp-Standorte besuchen.

Nein, die Maßnahme ist nur für TeilnehmerInnen, die ihren Wohnsitz in Hessen haben.

Generell finden die Gesundheitscamps jeweils von Montag bis Freitag von 09:00 – ca. 16:00 Uhr statt. Für diese Zeit bist Du vom Unterricht befreit.

Sollte Dir eine Teilnahme an bestimmten Aktivitäten aus o.g. Gründen nicht möglich sein, können einzelne Aktivitäten ausgelassen werden. Du solltest dies mit uns rechtzeitig vor dem Camp oder mit den BetreuerInnen vor Ort besprechen. Uns ist es wichtig, alle TeilnehmerInnen bei den Aktivitäten soweit möglich „mit im Boot“ zu haben.

Generell nicht. Die Gesundheitscamps behandeln alle die Themen: Medizin, Pharmazie, Gesundheit und Pflege.  Die Ausgestaltung sowie die Reihenfolge hängen dabei u.a. von den Referent/Innen und den örtlichen Gegebenheiten in den Institutionen ab. (Die Berufsorientierung am Freitagvormittag eines jeden Camps wird gemeinsam mit der Agentur für Arbeit aus der Region inhaltlich umgesetzt.

Am letzten Camptag werden die Ergebnisse des Labors ausgewertet und den anwesenden Familienangehörigen sowie Lehrern und Schulleitern präsentiert.

Die Treffpunkte werden im Vorfeld besprochen. Solltest du kein Schülerticket haben, werden deine Fahrkosten mit dem öffentlichen Nahverkehr (Bus, Bahn) erstattet.. Exkursionen während des Projektes sind kostenlos.

Deine Freunde können ihr Interesse ebenfalls an der Schule bekunden, wenn sie die Teilnahmekriterien erfüllen. Die Auswahl und Meldung der TeilnehmerInnen erfolgt ausschließlich über deine Schule. Eine direkte Anmeldung ist nicht möglich.

Die Gesundheitscamps sind als schulische Veranstaltung deklariert. Du bist während der Veranstaltungen, sowie auf der Hin- und Rückfahrt somit über deine Schule versichert.

Du erhältst eine Teilnahmebescheinigung von den Projektverantwortlichen. Diese kannst Du Deiner Schule vorlegen und um Eintrag in Dein Zeugnis bitten. Die Teilnahmebescheinigung kannst Du gut für deine zukünftigen Bewerbungen verwenden!

Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig und hat keinerlei Einfluss auf deine schulischen Noten. Deine Leistung im Projekt wird daher auch nicht benotet. Mit deiner Anmeldung verpflichtest du dich jedoch, an allen Camp-Terminen teilzunehmen.

Solltest Du aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund schulischer Verpflichtungen einen Einzeltermin verpassen, so bitten wir Dich uns eine Entschuldigung von Deinen Eltern oder ein Schreiben der Schule vorzulegen. Wiederholtes Fehlen solltest Du jedoch unbedingt vermeiden. Dies ist nicht nur für Dich ärgerlich, da Du viele spannende Inhalte verpasst, sondern auch für andere SchülerInnen, die aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl nicht teilnehmen können.